Alarmmonitor weist Seeberger Brandschützern den Weg…

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Seebergen können sich nun direkt nach dem Erreichen des Feuerwehrhauses einen Überblick über den bevorstehenden Einsatz verschaffen: Seit neuestem hängen zwei moderne Alarmmonitore in Fahrzeughalle und Umkleideraum und informiert die Feuerwehrmänner und -frauen visuell über die Adresse des Einsatzortes und hinterlegt automatisch eine Karte mit dem kürzesten Anfahrtsweg. „Bisher haben wir ein Alarmfax erhalten aus dem wir wichtige Einsatzdetails bekommen haben. Nun können diese Informationen direkt auf dem Alarmmonitor visualisiert werden“, so Wehrführer Christoph Hallmann.

Auch die aktuellen Wetter- und Warnlagen werden auf die Bildschirme übermittelt. Ein weiterer Vorteil: via Alarm-App auf dem Smartphone welches als Zusatzalarmierung dient können die Feuerwehrleute ihre Anwesenheit bestätigen oder abweisen. So kann der Einsatzleiter bereits im Gerätehaus feststellen wieviel Kameraden erscheinen und ggf. frühzeitig weitere Kräfte nachfordern.

Installiert wurde das System vom Wehrführer Christoph Hallmann und dessen Stellvertreter Andreas Drabek. Die dazu notwendige Technik wurde durch Sponsoren angeschafft. Zum Einsatz kommt die Software firemergency 2 der Firma Alamos GmbH.


v.l.n.r.: Christoph Hallmann (Wehrführer), Andreas Drabek (Stv. Wehrführer)

 
 

Letzter Einsatz

18.10.2018,
Hilfeleistung / Türöffnung mit Gefahr